Tesla - Vergleich LFP vs. NMC Batterie

Tesla verkauf ja in Europa die in China produzierten Model 3 SR mit einer LFP Batterie und weil Tesla auch in den USA die Fahrzeuge auf LFP umstellt gibt es gute Analysen die die Vor- und Nachteile herausstreichen.

Ein super Video, wo auch die Hintergründe für das unterschiedliche Verhalten erklärt sind, habe ich gerade gefunden.

Wenn man bedenkt, dass LFP eine deutlich günstigere Zellchemie ist und 3000-4000 Zyklen aushält, ist das aus meiner Sicht die deutlich bessere Batterie, sofern man nicht über lange Zeit sehr kaltes Wetter (<0°C) hat und das Auto ständig vorwärmen muss, um die Batterie vorzukonditionieren.

Der Batterietausch kostet anscheinend leicht mal $20000 - $30000 für alte Teslas und wenn man das bedenkt, dann hat man mit einer LFP Batterie nicht nur die billigere Zellchemie, sondern auch die Langlebigkeit von mindestens 1.000.000 km … also werden selbst Taxis selten die Batterie tauschen müssen.

@didi könnte für dich interessant sein.

Ja, ich bin auch zum Schluss gekommen, dass mit der Kapazitätserhöhung das SR+ mit LFP die bessere Option ist. Die längere Lebensdauer ist ein sehr großer Pluspunkt und auch die bessere Nutzbarkeit der vollen Kapazität auf Langstrecke (höhere Ladegeschwindigkeiten ab ~70% ist imho ein großer Pluspunkt - es bedeutet, dass man nach einer Essenspause den Akku ganz voll hat - damit ist die Mehrkapazität des LR eigentlich nur mehr auf der 1. Etappe relevant von Vorteil.